Funktionsweise

Wichtige Vorraussetzungen für GPS-Ortung:

Sie müssen sicherstellen, dass der Akku im Gerät geladen ist.
Wir empfehlen das Gerät nachts zu laden, damit Sie einen festen Rhythmus haben.

  • Der Tracker muss getragen werden! Er muss fest mit der Kleidung / der Person verbunden sein. Die sicherste Lösung ist der GPS-Track SeniorPro mit dem patentierten Verschluss. Er kann nicht versehentlich geöffnet werden.
  • Der Tracker muss GPS-Empfang haben. Wie bei einer Auto-Navigation muss auch unser Tracker freie Sicht nach oben haben, um die Satelliten zu finden.
  • Der Tracker muss GSM-Empfang (Handynetz) haben. Die Positionsdaten werden per Handynetz an unseren Server übermittelt. Bitte wählen Sie ein Handynetz, welches auch im Einsatzgebiet des Trackers einen vernünftigen Empfang gewährleistet.

Sollten Sie diese 4 Punkte nicht sicher stellen können, sind Sie ggf. mit einer Lösung, die die Haustür überwacht besser beraten (siehe "Dementenschutz-Systeme" bei uns im Shop).

Sie können unsere GPS-Track-Systeme auch mit unseren Raphael-home Systemen kombinieren.

Wir beraten Sie gerne, welche Lösung in Ihrem speziellen Fall und Umfeld die Beste ist.

 

Wie sehen Sie die Position der Person bzw. des GPS-Trackers?
Sie bekommen den GPS-Track betriebsfertig von uns geliefert. Es entstehen unsererseits keine weiteren Kosten oder Gebühren. Die Kosten für die Nutzung unserer Apps und des Portals sind im Gerätepreis enthalten.

Sie können sich die Position des GPS-Track auf folgenden Arten anzeigen lassen:
Die Position der Person ist auf den Beispielbildern jeweils die gleiche. So bekommen Sie einen optimalen Eindruck über die Leistungsfähigkeit der Varianten.

 

1. Anzeige der Position auf internetfähigen Smartphones:
Anzeige der aktuellen Position auf dem internetfähigem Handy/Tablet per kostenloser App "Weglaufstopp", erhältlich für Geräte mit Android Betriebssystem oder iOS von  Apple (iPhone/iPad).

iPhone / iPad Ansicht    iPhone / iPad Ansicht im Detail    
roter Punkt: GPS-Tracker       blauer Punkt: iPhone

 

2. Anzeige der Position auf internetfähigen PC/Laptop mit Google Earth (OHNE LOG-In):
Sie installieren hierzu auf den entsprechenden PCs im Vorfeld das kostenlose Programm Google Earth.

Von uns bekommen Sie nach dem Kauf eine E-Mail mit einer kleinen Datei (kml Datei). Diese können Sie auf beliebig vielen PCs ablegen. Sobald Sie zweimal auf diese Datei klicken, öffnet sich GoogleEarth automatisch und Sie bekommen die letzte Position Ihres GPS-Track angezeigt.

GPS Track Anzeige auf Google EarthHier ein Screenshot der Google Earth Anwendung.

Die Karte lässt sich stufenlos vergrößern/verkleinern und die Ansicht kann
zwischen dem Satellitenbild und der Lankartenansicht variiert werden.

 

3. Anzeige der Position auf internetfähigen PC/Laptop im Portal  (MIT LOG-In):
Sie öffnen Ihren Internetbrowser und besuchen unser Tracking-Portal auf http://ortung.weglaufstop.de/ oder nutzen die LOG-In Funktion auf www.Weglaufstop.de.

Dort geben Sie Ihren Benutzernamen und das Passwort ein. Diese Daten haben Sie von uns mit dem Gerät beim Kauf erhalten.

Sie bekommen automatisch die letzte Position Ihres GPS-Track angezeigt:

Satellitenfotoansicht:
GPS Portal mit Satellitenansicht   GPS Portal mit Satellitenansicht

Strassenkartenansicht:
GPS Portal mit Kartenansicht   GPS Portal mit Kartenansicht

 

4 .Mitteilung der Position per SMS auf Telefon oder Handy (kostenpflichtig):
Auf Wunsch versendet unser System die Position der Person auf ein Handy. In der SMS steht die Position in Klartext.
Z.B.: Tracking Position: Berliner Strasse in 33775 Versmold, + GPS Daten.

100 SMS kosten 19,- € inkl. MwSt..

In der Seniorenortung werden aber selten 100SMS über den kompletten Nutzungszeitraum verbraucht.

Wir informieren Sie automatisch, sobald nur noch 5 SMS auf Ihrem Konto vorhanden sind.

 

Die verschiedene Anwendungsarten von GPS-Ortung:

In der Praxis haben sich folgende drei Anwendungsvarianten bewährt:

1. Einfache Positionsbestimmung per Anruf (Polling): Wird gewählt, wenn Sie spontan die Position der Person ermitteln wollen. Tarifempfehlung Datenkarte für Tracker: Kann ohne Grundgebühr sein, Kosten (Simkarte) entstehen nur, wenn der Tracker geortet wird.

Ablauf einer Ortung mit Polling: Handykarte im GPS-Tracker anrufen, einmal klingeln lassen. Anzeige der aktuellen Position (siehe unten).

 

2. Konstante Ortung - Dauersenden des Trackers alle 2 Minuten:      Wird gewählt, wenn Sie den Verlauf (zurückgelegten Weg) des GPS-Trackers sehen möchten. Sie können ganz spontan die Position abfragen und auch im Nachhinein sehen, wo die zu betreuende Person lang gegangen ist. Tarifempfehlung Datenkarte für Tracker: Unbedingt Datenflatrate mit mindestens 50 MB!

Sehr hohe Sicherheit: Sollte sich die zu betreuende Person mit dem Tracker in einem Gebäude befinden oder in ein Gewässer gefallen sein, bekommen Sie keine aktuelle Position (kein Empfang bzw. defekt)! Da der Tracker in dieser Variante alle 2 Minuten seine Position an unseren Server gesendet hat, können Sie aber die Positionen bis zum Abbruch des Signals verfolgen. So sehen Sie z.B. in welches Gebäude die Person gegangen ist und können dort gezielt suchen. 

Ablauf einer Ortung bei Dauersenden: Der Tracker sendet alle 2 Minuten seine Position an unseren Server (Dieser speichert die Positionen 2 Wochen).

Wenn Sie die aktuelle Position sehen möchten: Anzeige der aktuellen Position (siehe unten)

Wenn Sie vorherige Positionen/Laufwege sehen möchten: melden Sie sich in unserem Portal an. Drücken Sie auf TP und dann erscheint der Verlauf mit den Positionsdaten.

Google Verlauf
Detailansicht Geofence in googleEarth:

Hier sehen Sie den Verlauf einer Fahrt. Die Punkte sind die Positionen alle 2Minuten. Wenn Sie mehr Zwischenpositionen wünschen, können wir die Zeitintervalle kürzer stellen. Dann verringert sich aber die Akkulaufzeit des GPS-Track

 

3. Überwachung eines Gebietes per Geofence (virtueller Zaun) mit Dauersenden des Trackers alle 2 Minuten: Wird gewählt, wenn Sie den Verlauf (zurückgelegten Weg) des GPS-Trackers sehen möchten. Sie können ganz spontan die Position abfragen und auch im Nachhinein sehen, wo die zu betreuende Person lang gegangen ist. Tarifempfehlung Datenkarte für Tracker: Unbedingt Datenflatrate mit mindestens 50 MB!

 

Geofence: Sobald der GPS-Tracker einen vorher definierten Bereich (z.B.: 500m um das Haus) verlässt, bekommen Sie eine E-Mail, diese kann auch auf das Handy weitergeleitet werden.

Sehr hohe Sicherheit: Sollte sich die zu betreuende Person mit dem Tracker in einem Gebäude befinden oder in ein Gewässer gefallen sein, bekommen Sie keine aktuelle Position (kein Empfang bzw. defekt)! Da der Tracker in dieser Variante alle 2 Minuten seine Position an unseren Server gesendet hat, können Sie aber die Positionen bis zum Abbruch des Signals verfolgen. So sehen Sie z.B. in welches Gebäude die Person gegangen ist und können dort gezielt suchen.

Geofence  Geofence Zaun

WICHTIG bei geofence:
Es entstehen regelmäßig Fehlalarme beim Geofence, da die GPS Geräte auch im Haus versuchen Ihre Position zu senden. Dort bekommen die Tracker schlechte Signale bzw. reflektierte Signale und senden falsche Positionen.   Im Freien funktioniert die Ortsbestimmung zuverlässig. Am besten wartet man bei einer Alarmierung die nächste Positionsmeldung ab und schaut dann erst nach der zu betreuenden Person. Daher empfehlen wir beim Geofence den Radius möglichst groß zu machen. Dieses Phänomen tritt bei allen Marken und GPS-Geräten auf, es ist Prinzip bedingt!

 

Ablauf eines Tracking-Vorgangs bei Dauersenden und geofence:

Im Vorfeld melden Sie sich in unserem kostenlosen Portal an (http://ortung.weglaufstop.de).
Dort setzten Sie den unsichtbaren Zaun (Geofence).

Wenn der Tracker den erlaubten Bereich verlässt, bekommen Sie eine E-Mail oder werden per SMS
auf Ihr Handy informiert.